Fremdsprachenerwerb via Skype

Wie es funktioniert und welche Vorteile diese Methode bringt

Ich möchte auf diesem Wege die zurecht immer beliebter werdende Methode „Fremdsprachenerwerb via Skype“ näher vorstellen. Ich bin seit 20 Jahren weltweit als Fremdsprachenlehrerin für Deutsch und Englisch tätig und übe diesen Beruf mit großer Leidenschaft aus.

Immer mehr komme ich jedoch von den etablierten Präsenzkursen ab und verlagere meine Lehrtätigkeit ins Internet.

Die Vorteile

Die Vorteile liegen für mich klar auf der Hand. Sowohl meine Teilnehmer als auch ich profitieren von den Möglichkeiten des Online-Lernens.

Dank immer besseren Internets, ist es kein Problem über z.B. die kostenlose Software Skype und eine Webcam sich „live“ zu treffen. Anfängliche Bedenken, dass eine Kamera kein persönliches Treffen ersetzen kann, haben sich nicht bestätigt.

Die meist 45-minütigen Sessions sind schnell zu organisieren und können bei Bedarf auch umdisponiert werden.

Die Kommunikation läuft auf direktem Wege, und es müssen nicht erst zahlreiche Zwischenstellen (oft Agentur, Arbeitgeber, Firma, weitere Gruppenteilnehmer, etc.) miteinbezogen werden. Der Teilnehmer hat vom Moment der ersten Anfrage bis zur Durchführung seines Kurses mich als ein- und denselben Ansprechpartner.

Das Material

Material kann einfach und unkompliziert über z.B. Dropbox ausgetauscht werden. Für jeden Schüler richte ich einen Folder ein, auf den wir beide Zugriff haben und den jeder von uns bearbeiten kann. So entfällt der Kopieraufwand, das oft zeitaufwendige Nachsehen, ob man dieses oder jenes Dokument als Emailanhang verschickt hat und die Umwelt wird geschont, denn nicht alles muss auf Papier ausgedruckt werden.

Da ich an meinem eigenen Rechner unterrichte, habe ich in jeder Session Zugriff auf all mein Material und kann bei Bedarf sofort ein Dokument zu einem Thema hochladen, das vielleicht zu Beginn der Stunde noch nicht auf dem Unterrichtsplan stand. So kann ich jederzeit auf alle Wünsche und Bedürfnisse des Schülers eingehen, ohne ihn „auf nächste Woche“ vertrösten zu müssen. Dadurch dass wir online sind, hat auch jeder sofort Zugriff auf Online-Wörterbücher, Wikipedia, Google, etc. 

Skype Chatfunktion

Skype hat auch eine wunderbare Chatfunktion. So kann ich alles mitschreiben: Vokabeln, Übersetzungen, Erklärungen, Hinweise, Links, etc. Der Teilnehmer kann sich voll und ganz auf die Sprache konzentrieren. Anders als im Präsenzunterricht, muss das Tafelbild nicht am Ende der Stunde weggewischt werden, sondern alles bleibt im Chat als detailliertes Unterrichtsprotokoll gespeichert. Der Schüler kann das alles zu gegebener Zeit weiterverarbeiten, und auch ich weiß sofort, was wir letzte Stunde durchgenommen und bearbeitet haben. Terminabsprachen kann man hier ebenso festhalten und es kommt zu keinen Missverständnissen mehr.

Screen Shot Skype Chat

Weitere Vorteile

Weitere Vorteile sind natürlich die zeitliche und räumliche Flexibilität. Nicht nur entfallen Fahrtkosten und -zeit für beide zum Unterrichtsort, sondern auch die Unterrichtszeit kann außerhalb der klassischen Sprachschulöffnungszeiten liegen. Da ich ein kleines Kind habe, bevorzuge ich am Nachmittag frei zu haben, bin aber gerne bereit, am Abend zu unterrichten, wenn mein Sohn schläft. Meine Studenten sind über den gesamten Globus verteilt, daher finde ich immer jemanden, für den diese Zeit gut passt.

Ich bin viel unterwegs, daher genieße ich die Freiheit, absolut ortsungebunden arbeiten zu können. Auch wenn mein Sohn krank ist, oder auch ich lieber niemanden anstecken möchte, muss ich keine Stunden ausfallen lassen. Ebenso können die Teilnehmer frei wählen, ob sie z.B. lieber bequem Zuhause auf dem Sofa sitzen wollen, oder dem Unterricht aus ihrem Büro beiwohnen.

Kursinhalt und Tempo

Was den Kursinhalt und das Tempo angeht, hat der Schüler absolutes Mitspracherecht. Er kann die Dauer des Kurses wählen, den Inhalt und natürlich das Tempo. Er muss sich nach keinen anderen Teilnehmern richten und muss auch nicht befürchten, den Anschluss an die Gruppe zu verpassen, wenn er mal verhindert ist. Meine Kursteilnehmer bestimmen selbst, wieviele Stunden sie buchen wollen und müssen sich nicht auf monatelange Kurse einlassen, wenn sie sich vielleicht nur ein paar Mal treffen wollen, um sich auf ein Jobinterview vorzubereiten. 

Ich kann nur hoffen, dass mehr Sprachlerner auf diese tolle Möglichkeit des Online-Lernens aufmerksam werden. Obwohl ich anfangs selbst skeptisch war, ob das Internet den persönlichen Kontakt ersetzen kann, bin ich  100% von der Vorteilen überzeugt – und meine Teilnehmer sind und waren es bisher ausnahmslos ebenso.