In diesem Beitrag möchte ich euch zuerst meine besten und vielleicht eher ungewöhnlichen Tipps für Reisen mit Kleinkind geben.

Im 2. Teil gebe ich euch ein paar hilfreiche Packtipps, die nicht auf jeder Liste im Internet stehen, die euch aber, wenn ihr sie beherzigt, das Reiseleben um einiges erleichtern!

Backpacking with baby in stroller

Die besten Tipps zum Thema ‘Reisen mit Kleinkind’

  • Überlege dir, welche Reiseerlebnisse du suchst und was dein Kind mag und verträgt: Ist es geduldig genug, lange Autofahrten auszuhalten oder braucht es mehr Abwechslung? Welche seiner Kompetenzen nutzen euch beiden auf Reisen? Welche Anforderungen solltet ihr lieber meiden? Je genauer du das einschätzen kannst und dich darauf einstellst, desto mehr Freude werdet ihr unterwegs zusammen erleben.
  • Mit dem Kind klare Absprachen treffen und sich daran halten.
  • Kinder bei Entscheidungen mitwirken lassen, ihre Vorschläge und Bedenken ernst nehmen und Kompromisse schließen.
  • Auf Fragen und Neugier der Kinder eingehen, nicht vergessen, dass sie vieles zum ersten Mal erleben.
  • Kinder nicht immer von allem wegziehen, sondern mitgehen und sich selbst überraschen lassen.
  • Kinder ermutigen, selbst zu entdecken.
  • Interessen fördern (Tiere, Fahrzeuge,…) und neue wecken.
  • Kleine Spielsachen wie den Spielstift Tiptoi oder die Kunststoff-Bauklötzchen von Snapo einpacken, die vielseitig einsetzbar sind und sich auch gut für fremde Kinder eignen (unsere neueste Entdeckung: Walkie Talkies!)
  • Die gemeinsame Zeit genießen!
  • Flexibel und spontan bleiben.
  • Ein Grundvertrauen in sein Kind haben.

Meine Packtipps

Tipps Reisen mit Kleinkind, schlafendes Baby in Koffer
  • Weniger ist mehr – das gilt vor allem für das Reisegepäck
  • Packwürfel (kleine Taschen, in die man zu Beispiel Unterwäsche oder T-Shirts gesondert komprimiert packt) helfen Ordnung im Gepäck zu halten und die Übersicht zu wahren.
  • Medikamente (vor allem Desinfektionmittel, Salbe für Insektenstiche, Mittel gegen Durchfall und Erkältungen)
  • Stirnlampe
  • Trinkflasche
  • Feuchttücher und Desinfektionsmittel für die Hände
  • eine kleine Decke
  • für Babies: Tragetuch oder Babycarrier
  • Praktisch sind leichte Rollkoffer, die sich in unwegsamem Gelände auch als Rucksack tragen lassen.
  • Fotos der Gepäckstücke auf dem Handy helfen, wenn das Gepäck zum Beispiel auf einem Flug verloren geht.
  • Wichtige Dokumente wie die internationale Geburtsurkunde des Kindes, Impfpass, Reisepass, Krankenversicherungsnachweis etc. in Kopie auf eine Cloud laden (z.B. Dropbox). Dann hat man zumindest einen Nachweis, wenn das Original gestohlen wurde oder verloren gegangen ist. (Die Internationale Geburtsurkunde gibt es für 10€ beim zuständigen Standesamt, d.h. dort wo das Kind geboren wurde)
  • Alleinreisende mit Kind brauchen in vielen Ländern einen Nachweis dafür, dass sie das alleinige Sorgerecht haben oder das schriftliche Einverständnis des sorgeberechtigten Partners.
  • Offline-Karten auf dem Handy oder Tablet zum zuverlässigen Navigieren.
  • Kinder einige Sachen selbst einpacken und tragen lassen.
  • Kleine Mitbringsel (Magnete, Stifte, kleine Tüten Gummibärchen, etc)